Walarten und Walbeobachtung in Kanada

Willkommen auf Wale in Kanada

Im Westen Kanadas befindet sich die Pazifikprovinz British Columbia – das alljährliche Zuhause mehrerer Walarten. Den Menschen faszinierend mit unzähligen Inseln, Küsten und dem pazifischen Ozean selbst, bezaubert die Provinz insbesondere durch die vielseitigen Möglichkeiten zum sogenannten Whale Watching.

Zu den verschiedensten Jahreszeiten können Grau-, Buckel-, Zwerg- und Schwertwale (letztere auch unter den Namen Killerwale und Orca bekannt) beobachtet werden. Auch Dall-Hafenschweinswale und Weißseitendelfine lassen sich gern blicken. Der ideale Zeitraum, sich die meisten der Wale anzusehen, liegt zwischen Mai und Oktober. Innerhalb des Winters ziehen die meisten Tiere gen Süden, um dort nach Nahrung zu suchen und ihre Jungen auf die Welt zu bringen.

In der Inselregion rund um Vancouver Island und den bis nach Alaska reichenden Gewässern in Küstennähe leben vorrangig die Schwertwale. Zur Familie der Delfine gehörend, bilden Orcas je nach Art Gruppen von 2 bis hin zu 60 Mitgliedern. In den Gewässern von British Columbia unterscheidet man zwischen drei Arten anhand ihrer hohen Rückenflosse.An der Westküste von Vancouver Island lassen sich besonders zwischen März und April Grauwale beobachten. Anders, als Orcas, sind sie keine Jäger – mit langen Borsten im Maul filtern sie ihre Nahrung aus dem Wasser. Grauwale reisen jährlich etwa 18000 Kilometer von Mexiko bis zum Bering See im hohen Norden.Buckelwale, die sich im Winter in Japan, Hawaii und Mexiko aufhalten, tauchen innerhalb des Sommers nahe British Columbia auf. Im Norden Vancouver Islands, an den Enden der Inside Passage, lassen sie sich dann beobachten. Diese Walart steht unter weltweitem Artenschutz.

Ebenfalls im Gebiet von Vancouver Island anzutreffen sind Zwergwale. Sie leben in Gruppen von bis zu fünf Tieren und unterscheiden sich in zwei Arten (nördlicher und südlicher Zwergwal). Diese Wale sind in sämtlichen Ozeanen beheimatet.